Regel Nr. 5: sei allezeit dankbar

„Wie sagt man?“ – mit dieser eindringlichen Frage sollen Kinder zur Dankbarkeit erzogen werden. Das „Danke“ kommt dann auch mehr oder weniger freiwillig. Manchmal sieht man schon an den Augen, dass es von Herzen kommt, da sind die Worte nur noch Beiwerk. Kann also gezwungene oder geregelte Dankbarkeit die Haltung meines Herzens wiedergeben?

Es gibt so viel, was man nicht muss

Minimalismus ist ein Trend. Ein schöner Trend, denn es geht um das Loslassen, nicht mehr um das Festhalten. Doch gerade das fällt mir sehr schwer, denn ich kann mich noch gut an die Zeit erinnern, als ich mit leeren Händen dastand und neidisch war auf die vollen Hände der anderen.

»Ich worshippe jetzt!«

Lieber Christian,
jetzt ist es soweit, du hast dein erstes Buch geschrieben und ich habe es gelesen. Und wie alle Bücher, die ich lese, bewerte ich auch dieses. Doch halt! Wegen unserer lange gemeinsam verlaufenen Lebensgeschichte kann mein Urteil doch gar nicht neutral sein. Muss es auch nicht – ich stehe dazu!