Die Kunst, ohne Überfluss glücklich zu leben

Minimalismus ist einer der großen Trends dieser Tage. Jeder findet Minimalismus gut, jeder behauptet, er könne jederzeit mitmachen, wenn er nur wollte. Doch die wenigsten probieren es aus – und haben dann auch noch Erfolg. Woran liegt das?

Regel Nr. 15: Ein Auto ist ein Stück Blech. Wenn es verbogen ist, muss man es gerade biegen.

Die Schwaben nennen es „heilig’s Blechle“, andere geben ihrem geliebten Gefährt zärtliche Kosenamen. Jeden Samstag wird das Prachtexemplar öffentlichkeitswirksam gewienert und poliert. Des Deutschen liebstes Kind, das Auto. Doch nicht jeder misst dem eigenen Fahrzeug den gleichen Stellenwert zu.

Regel Nr. 14: Unpünktlichkeit raubt Anderen ihre Zeit

Alle warten auf den Sitzungsleiter. Die Einen trinken Kaffee, die Anderen beugen sich innigst über ihr Smartphone. Endlich, mit zehn Minuten Verspätung beginnt das Meeting. Die Konzentration ist dahin, es entsteht Zeitdruck, weil Einige schon wieder den nächsten Termin im Kopf haben. Muss das sein?

Geist Gottes – die unfassbaren Geschenke vom Heiligen Geist

Es gibt Christen, die haben den Heiligen Geist verteufelt. Andere dagegen sprechen Mitmenschen den Glauben ab, wenn sie nicht in jeder Form mit dem Heiligen Geist vertraut sind. Wer ist denn überhaupt dieser Heilige Geist und was will er von mir?