Beten – es gibt mehr Möglichkeiten, als du denkst

Buchtitel: Beten - Es gibt mehr Möglichkeiten als du denkst

Kirche ist langweilig. Vor allem, wenn dort stundenlang gebetet wird. Warum muss ein Christ überhaupt beten? Diese und ähnliche Vorurteile sind sich in kirchlichen Kreisen genauso verbreitet wie außerhalb. Aber Beten ist doch eine religiöse Pflichtübung, oder?

Inhalt

Klaus Douglass ist hauptamtlicher Mitarbeiter der evangelischen Kirche. Etliche Jahre war er Pfarrer einer hessischen Kirchengemeinde, jetzt ist er als Referent im Dienst der Kirche unterwegs. Er beginnt sein Buch mit einer Aussage, die er lange zuvor gemacht hat: Beten ist nur langweilig, weil wir nicht alle Möglichkeiten nutzen. Er stellt die These auf, dass es 50 Arten des Gebets gebe.

Mit dem Buch löst er dieses Versprechen ein. Er zeigt 50 Wege, mit dem Schöpfer ins Gespräch zu kommen. In der Zeit seiner Experimente geht im auf, dass beten alle Sinne des Menschen anspricht. Auch die Ausdrucksweisen – mal laut und mal ganz leise – haben eine große Bandbreite. Das Buch ist in 50 kurze Kapitel eingeteilt, so dass der Leser die Praktiken gemeinsam mit dem Autor ausprobieren kann.

Douglass nimmt sich Methoden aus verschiedenen christlichen Strömungen zum Vorbild und testet sogar Gebetsübungen aus anderen Religionen. Zu jeder Art des Gebets schreibt er eine kleine Beurteilung. Das Buch regt zum Mitmachen an. Am Ende stellt er eine Liste auf, die sogar über 100 Wege zum Gebet beinhaltet.

Bewertung

Mein Frust über fehlende geistliche Erlebnisse und meine Neugier haben mich zu diesem Buch getrieben. Ich habe jeden Tag nur ein Kapitel gelesen und für mich geprüft, ob ich die vorgeschlagene Methode mitmachen möchte. Manches habe ich für mich abgelehnt, anderes hat mich beim Ausprobieren positiv überrascht.

Alle echte Spiritualität hat etwas mit „loslassen“ zu tun und nicht mit „haben wollen“.

Klaus Douglass, Beten, S. 247

Im evangelischen Christentum sind beispielsweise Wiederholungsgebete nicht sehr verbreitet. Auch Hilfsmittel wie Perlenketten oder Rosenkränze sind hier nicht zu finden. Dass gerade diese Methode mich einen ganzen Tag lang begleitet hat und ich gespürt habe, dass ich auch im Unterbewusstsein beten kann, fasziniert mich.

Die Ausarbeitung der einzelnen Praktiken ist fröhlich formuliert und lädt zum Mitmachen ein. Auch wenn ich nicht allen Bewertungen zustimmen kann, ist es hilfreich, dass der Autor sein Urteil aufgeschrieben hat. Das Buch ist eine angenehme Lektüre – oder ein gutes Arbeitsbuch, wenn der Leser mitmacht.

Persönliches

Gerade ein Pfarrer muss eine positive Einstellung zum Gebet haben. Der Gedanke, dass jemand aus dieser Berufsgruppe damit ein Problem hat, überrascht mich. Obwohl: Ehrlich gesagt wundert mich das überhaupt nicht. Ich bin selbst von Kind auf in christlichen Gemeinden aufgewachsen und bin bis heute dort integriert.

Es stimmt, dass in Gemeinden gelegentlich der Eindruck herrscht, beten sei eine Pflichtübung. Doch Gebet ist anders, es ist die direkte Kommunikation mit einem liebenswerten Gesprächspartner. Der lebendige Gott wünscht sich einen Dialog mit mir. Mitunter erscheint mir dieser etwas einseitig, denn Gott antwortet nicht wie ein Mensch. Doch das ist ein anderes Thema.

Das Buch ist eine Quelle der Inspiration für mich. Die Texte haben meinen Horizont erweitert. Warum sollte ich für Gott einen Text auswendig herunterleiern, was bei jedem menschlichen Gesprächspartner eine Zumutung wäre.

Es ist eine Erleichterung für mich, wenn ich nicht um jeden Preis an einer Methode festhalten muss. Die Vielfalt berührt mich, ebenso die Tatsache, dass ich nicht jede Art des Gebets gut finden muss. Ich habe neu entdeckt, dass mein Glaube eine tiefe emotionale Seite hat, die ich lange vergraben hatte. Danke!

Fazit

Klaus Douglass, evangelischer Pfarrer, schreibt in seinem Buch „Beten – Es gibt mehr Möglichkeiten, als du denkst“ über Wege des Gebets. Er listet 50 Formen auf, in denen Kommunikation mit Gott stattfindet. Der Stil ist locker und fröhlich, die Ausführungen laden zum Mitmachen ein. Ich bin voll überzeugt und empfehle, die beschriebenen Methoden selbst einmal auszuprobieren.

TitelBeten – Es gibt mehr Möglichkeiten, als du denkst
AutorKlaus Douglass
ISBN978-3-86334-035-3
Veröffentlicht2014 im Adeo Verlag, Asslar
Auflage1. Auflage 2014
Formatgebunden, 416 Seiten
Dewey-Klassifikation248.32

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.