Screenshot Artists Plugin Backend

Das WordPress Plugin „Registrierung als Musiker“ dient der Erfassung von Künstlern und deren Kenntnisstand. Damit können Musiker gesucht werden, um eine Band zu komplettieren. Das Plugin ist eine Ergänzung zum „Worship“ Theme für WordPress.

Beschreibung

Die Band spielt da, wo früher die Orgel den Ton angab. Die Kirchen und Freikirchen wandeln sich – auch in ihrem äußeren Erscheinungsbild. Die Kirchenmusik spiegelt das wider, ergänzt durch modernes Liedgut. Leiter nehmen vermehrt die Anbetung und den Lobpreis in die Gottesdienstordnung auf. Eine Band aus mehreren Musikern begleitet die Lieder.

In Mittelhessen wurde das Worship-Netzwerk gegründet, in dem sich Musiker aus der Region vernetzen. In diesem Kreis ist der Wunsch aufgetaucht, eine Datenbank aufzubauen, in der sich Musiker registrieren können. Fehlt es an einer Stelle an Talenten für einen Auftritt, dann sucht man aus der Liste einen entsprechenden Künstler. Die Kontaktaufnahme findet zwischen den Beteiligten direkt statt.

Um diesen Wunsch zu unterstützen, habe ich ein Plugin für das Content-Management-System WordPress erstellt. Das Plugin ermöglicht die Registrierung der Künstler und auf der anderen Seite die Suche nach Personen mit spezifischen Kenntnissen. Ich stelle das Plugin unter Open-Source Lizenz bereit. Eine Möglichkeit zum Download gibt es auf Anfrage.

Soli Deo Gloria – Alles zur Ehre des Herrn. Mit diesen Worten hat schon Johann Sebastian Bach viele seiner Werke dem lebendigen Gott gewidmet. Dieser Einstellung schließe ich mich an. Ich stelle meine Arbeit an diesem Werkzeug kostenfrei zur Verfügung. Möge es allen Anwendern Segen bringen!

Handhabung

Das Plugin bietet mehrere Einstiegspunkte für die Erfassung und Bearbeitung der Daten sowie eine Suchmaske.

Erweiterung der Benutzerprofil-Maske

Jeder Benutzer innerhalb von WordPress kann Angaben zu seiner Person bearbeiten. Dies geschieht im sogenannten Backend, dem Administrationsbereich der Webseite. Die neuen Eingabefelder erscheinen am Ende der Maske zum Ändern eines Profils. Hier können Musiker ihre Kenntnisse und Fähigkeiten erfassen. In weiteren Feldern geben Sie ihre Kontaktdaten an. Ein Administrator kann die Daten auch für andere Benutzer ändern.

Speicherung als „usermeta“

Die erfassten Daten werden in der WordPress Datenbank als ergänzende Informationen zu den jeweiligen Benutzern abgespeichert. Auf diesem Weg bleiben die Einträge erhalten, wenn das Plugin einmal entfernt wird. Nach einer Neuinstallation sind die Daten wieder auffindbar.

Shortcode

Um das Benutzerformular auch im Frontend-Bereich anzubieten, gibt es den Shortcode [artist]. Dieser kann in beliebige Seiten oder Beiträge eingebunden werden. An der Stelle des Shortcodes erscheint dann das Benutzerformular des angemeldeten Benutzers. Dieser kann die Angaben ergänzen und speichern, ohne den Backend-Bereich der Webseite zu betreten.

Bei Einsatz des Gutenberg Editors empfehle ich, den Shortcode in einen gesonderten Block vom Typ „Shortcode“ einzufügen. Dieser findet sich in der Auflistung unter den „Widgets“ Blocktypen. Die eckigen Klammern werden hier ebenfalls um den Begriff gesetzt. Der Code wird bei der Darstellung in ein komplettes Eingabeformular umgewandelt, daher ist eine Einbettung im laufenden Text nicht hilfreich.

Suche in den erweiterten Funktionen

Die Suche nach Musikern findet im Backend statt. Unter dem Benutzer-Menüpunkt gibt es den neuen Unterpunkt „Künstler suchen“. Hier wählt man das gewünschte Instrument aus. Es werden Musiker aufgelistet, die den Anforderungen entsprechen. Die Funktion ist einem Administrator vorbehalten. Dieser muss derzeit den Kontakt manuell vermitteln, eine automatische Weiterleitung von personenbezogenen Daten findet nicht statt.

Einschränkungen im jetzigen Stand

  • In der aktuellen Version 1.0.0 sind die Inhalte der Datenfelder fest im Programmcode hinterlegt. Eine Funktion zum Editieren kommt in einer späteren Version.
  • Bei Anfragen müssen die Kontaktdaten manuell übermittelt werden. Eine Unterstützungsfunktion zum Versand einer E-Mail kommt später hinzu.
  • Für Anfragen gibt es noch kein Formular, diese müssen aktuell direkt an den Betreiber der Webseite gerichtet werden.
  • Eine Gruppierung der registrierten Personen z.B. nach Musiker/Tontechniker/andere Fachbereiche ist aktuell nicht vorgesehen.
  • Die Funktion zum automatisierten Löschen personenbezogener Daten bei Anforderung im Rahmen der Datenschutz-Grundverordnung muss noch verifiziert und ggf. angepasst werden.

Verwendete Techniken

  • PHP
  • Objektorientierte Programmierung
  • Internationalisierung
  • WordPress Plugin
  • MySQL

Umgebungsbedingungen

Das Plugin ist nicht von anderen Plugins abhängig. Es wurde getestet unter WordPress 4.9.8 auf einer PHP 7.0 Installation. Das Plugin läuft sowohl mit dem klassischen Editor als auch mit Gutenberg.

Versionshistorie

1.0.0

Basisversion zur Erfassung von Musikern. Enthalten ist eine Erfassungsmaske für das Backend und eine für das Frontend, ein Shortcode zum Einbinden in beliebige Seiten oder Posts sowie die Suchfunktion. Die Benutzeroberfläche steht in englischer Sprache zur Verfügung, die deutsche Übersetzung wird mitgeliefert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.