Passenger: Runaway

CD-Cover: Passenger - Runaway

Seit Jahren etabliert, hat der englische Singer-Songwriter mit dem Künstlernamen Passenger eine neue CD veröffentlicht. Runaway ist ein Album von Sehnsucht nach Liebe und Heimat.

Musik

Ohne große Überraschungen kommt die neue CD im bekannten Stil daher. Die besondere Stimme des Sängers gepaart mit ruhigen Tönen macht den Zauber dieses Singer-Songwriters aus. Die Instrumentalbegleitung tritt angenehm in den Hintergrund und unterstreicht die Liedtexte.

Die leisen Passagen überwiegen in diesem Album. Auch bei gehobener Lautstärke wird die Musik nie aufdringlich. Gemäßigtes Tempo und traurige Akkorde ergeben eine melancholische Grundstimmung, die sich mehr oder weniger durch das ganze Werk hindurchzieht.

Was sachlich nach einer typischen Singer-Songwriter Performance klingt, wird im konkreten Fall doch zu etwas ganz besonderem, denn liebevoll sind die Stücke gesetzt und an die Stimmlage von Passenger angepasst. Die Auswahl und Reihenfolge der Songs ergänzen den positiven Eindruck.

Text

Irgendwie traurig – so mutet die Lebensmelodie des Texters an. Liebe zerbricht, Einsamkeit macht unglücklich und so bleibt ihm die Sehnsucht nach der letzten, wahren, ewigen Liebe, die es doch nicht zu geben scheint.

Searching for a heart to love
Is like staring at the stars above

Passenger

Entwurzelt, auf der Suche nach dem richtigen Platz, einer guten Heimat, bleibt ihm scheinbar immer wieder nur das Weglaufen als Ausweg. Gibt es den passenden Ort überhaupt?

Oh ja, bei allem Unglück will er wenigstens authentisch leben, nicht länger so tun, als ob alles in Ordnung wäre. Wer nicht überspielt, was ihn belastet, der hat mehr Kraft für den Neustart.

Insgesamt sind die Inhalte der Songs ähnlich ihrer Musik: Melancholisch ist der Grundton und einige Abschnitte scheinen regelrecht depressiv. Text und Melodie bilden hier eine Einheit, die gut passt und sich wechselseitig ergänzt.

Bewertung

Die richtige Umgebung für dieses Album ist ein Platz am Kamin, prasselndes Feuer, eine Tasse Tee und eine warme Wolldecke. Obwohl die Texte eher traurig daherkommen, hört man immer noch einen Funken Hoffnung heraus. Zwischen gemütlich und trübselig ist die Stimmung, trifft dabei mein Empfinden nach dem Ende dieses wunderbaren Sommers. Dieses Album kommt definitiv in meine Herbst-Sammlung.

Fazit

Runaway, das neue Album von Passenger ist rundum stimmig. Text und Melodie ergänzen sich hervorragend. Insgesamt ist der Grundton für meinen Geschmack etwas zu melancholisch, zusätzlich gestützt durch die außergewöhnliche Stimme des Sängers. Ein großartiges Werk – aber nicht für alle Tage des Jahres.

Bewertung: 4 Sterne

Ich konnte das Album im Rahmen meiner Amazon Prime Mitgliedschaft ohne Kosten anhören. Das hat mein Urteil nicht beeinflusst.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.