Sicherheit für alle PCs – Internet Security ist mehr als Virenschutz

ESET Multi Device Security

Von einem „Internet-Security“ Produkt erwarte ich den Schutz vor Computerviren und anderer Schadsoftware. Außerdem möchte ich vor verdächtigen Webseiten und E-Mails gewarnt werden.

Eset Multi-Device Security enthält 5 Lizenzen, die ich wahlweise für PC, Mac, Linux, aber auch Smartphone und Tablet einsetzen kann. Die Lizenz beinhaltet Updates für 1 Jahr.

Internet-Security für PC funktioniert bisher zuverlässig. An manchen Stellen ist die Software in meinem Fall etwas übervorsichtig. Das ist mir jedoch lieber, als dass ein verdächtiges Element unbemerkt durchschlüpft.

Mehr Probleme habe ich mit Funktionen, die über den reinen Virenschutz hinausgehen. Die Regelwerke des E-Mail Spamschutzes scheinen nicht sehr intelligent zu sein. Wenn ich mich per Mail über neue Kommentare auf diesem Blog informieren lasse, dann landet sie häufig im Spam-Ordner, obwohl sie immer vom selben Absender, immer mit ähnlichem Betreff kommt. Mails von Mailinglisten, die „im Auftrag“ des Listeneigners verschickt werden, landen im Spam. Es hilft auch nicht, die aktuelle Mail als positiv zu kennzeichnen, denn die nächste Mail kommt mit unterschiedlichem Absender und landet wiederum im Spam.

Ebenso unzuverlässig ist der Online-Banking-Schutz. Webseiten von Banken oder Bezahldiensten sollen in einem neuen Browserfenster geöffnet werden. Bei meiner Bank hat das zeitweise funktioniert, aktuell läuft es nicht ordnungsgemäß, obwohl die Einstellungen bei Eset noch stimmen und die Bank nicht ihre URL geändert hat. Das empfinde ich als nervig.

Vollkommen unbegreiflich ist mir die fehlende Möglichkeit, eine Folgelizenz vorab einzutragen und bei Ablauf der aktuellen Lizenzzeit automatisch zu aktivieren. Das ist bei Software anderer Anbieter möglich. Alternativ könnte ESET den Zeitraum einfach pauschal um 1 Jahr verlängern. Zwei Wochen vor Ablauf der Lizenz erinnert mich das Programm bei jedem PC-Start, immer verbunden mit dem Hinweis, dass man die neue Lizenznummer einfach eintragen könne. Dass ich dabei die Restlaufzeit der aktuellen Lizenz verliere, wird verschwiegen. Habe es einen Tag vor Ablauf ausprobiert und diesen einen Tag verloren. Solch eine Lizenzpolitik ist heute nicht mehr zeitgemäß. Ich empfehle dem Anbieter, hier dringend nachzubessern.

Vor meinem Wechsel auf ESET habe ich die Internet Security Software von Kaspersky verwendet. Obwohl Kaspersky die meisten oben genannten Fehler nicht kannte, bereue ich den Umstieg nicht. ESET Internet Security ist schlank, smart und verbraucht nicht viele Ressourcen. Die Updates werden auch bei langsamer Internetverbindung in passabler Zeit durchgeführt.

Fazit: Die Schutz- und Antivirensoftware ESET Multi-Device-Security, insbesondere die darin enthaltene Version „Internet Security“ für PCs erfüllt die Erwartungen an ein Programm dieser Kategorie. Alles in allem ist es ein zuverlässiges Produkt, auf jeden Fall sein Geld wert. Angesichts der aufgezählten Mängel vergebe ich aber nur ein „befriedigend“.

Diese Rezension habe ich in abgewandelter Form auch auf der Webseite von Amazon.de veröffentlicht.


Anzeige:

Produkte von Amazon.de


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.