Little big soul – Entspannung pur

CD-Cover: Jessica Gall - Little big soul

Was für eine Entdeckung! Eher zufällig bin ich auf diese CD von Jessica Gall gestoßen, beinahe hätte ich sie nach dem ersten kurzen Probehören in die Ecke gestellt – welche Fehleinschätzung! In einer guten Mischung aus Soft-Jazz und Pop, gewürzt mit einigen Country-Klängen, kann sie mit ihrer ungewöhnlich warmen und emotionalen Stimme überzeugen.

Die gebürtige Berlinerin hat in Berlin Jazz studiert, hat aber schon früh die Grenzen dieses Genres in verschiedene Richtungen erweitert. Ausgerechnet die Bild-Zeitung hat sie einmal als „die sanfteste Stimme Deutschlands“ bezeichnet; eine Einordnung die ich nach dem Genuß dieser CD voll bestätigen kann.

Nun halte ich also „Little big soul“ aus 2010, ihr zweites von inzwischen fünf Alben in der Hand. Die 12 Songs sind überwiegend selbst komponiert und getextet. In englischer Sprache besingt sie große Gefühle, aber auch den ganz normalen Alltag sowie die Probleme im zwischenmenschlichen Umgang.

Insbesondere der melancholische Blick auf die riesige Distanz zwischen den Träumen und der Wirklichkeit in dem Song „on the other side“ hat es mir angetan, denn das beschriebene Gefühl ist mir gerade sehr gegenwärtig. Der Höhepunkt für mich ist (zumindest momentan) der Titel „you are“, in dem sie aus der Selbstreflektion zur Selbstannahme kommt. Auch musikalisch ist dieses Lied ein absolutes Highlight für mich, denn in aller zerbrechlichen Sanftmütigkeit liegt eine große selbstbewusste Stärke der leisen Stimme. Wunderbar.

Fazit: Eines der schönsten Soft-Jazz Alben in meinem Regal. Wie bei allen guten Aufnahmen musste ich ein zweites Mal hinhören, um meine Liebe für diese Musik zu entdecken und zu festigen. Ich bin sicher, dass diese CD bei mir noch öfters zum Einsatz kommt. Absolut empfehlenswert!


Diese CD bei Amazon bestellen

Webseite der Künstlerin


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.