Buch: ITIL 2011 – der Überblick

Buch-Cover ITIL 2011 - der Überblick

Mit dem Anspruch, alles Wichtige für den Einstieg und die Anwendung der neuen ITIL Norm, der IT-Infrastructure Library Version 2011 zu liefern, geht das erfreulich kompakte Buch ins Rennen. Die Autorengemeinschaft (Buchsteeg, Ebel, Eggert, Meier, Zurhausen) arbeitet gemeinsam in einem Consulting-Unternehmen und berät ihre Kunden bei der Umsetzung der beschriebenen Methoden.

Das Buch ist sehr strukturiert aufgebaut, es beschreibt die 5 Kernelemente des ITIL 2011 Paketes, indem jedes Element mit seinen Zielen und Prinzipien dargelegt wird. In einem weiteren Kapitel werden pro Element immer nach dem gleichen Aufbau die dazugehörigen Prozesse beschrieben. Zu jedem Prozess werden wieder jeweils die Zielsetzung, die Prinzipien, der Auslöser, die Aktivitäten, und das Ergebnis beschrieben, ebenso die „Rollen“, also beteiligte Personen(-gruppen) und mögliche Kennzahlen zur Bewertung genannt und kurz erläutert. Dabei ist der praktischste Teil jeweils die Beschreibung der Aktivitäten.

Leider leben die Autoren so sehr in ihrer Fachwelt, dass sie durch das ganze Buch hinweg Fachbegriffe erklären, indem sie andere Fachbegriffe verwenden. Beispiel:

Implementieren aller Changes an IT Services über die Service Transition: Alle Änderungen am Service-Portfolio oder dem Service-Katalog sollen über das Change Management implementiert werden.“ (Seite 114)

Bedauerlicherweise sind viele zur Erklärung verwendeten Begriffe sog. „Forward-Deklarationen“, d.h. zur Erläuterung werden weitere Fachbegriffe herangezogen, die erst im späteren Verlauf des Buches selbst beschrieben werden.

Dem Anspruch, ein Buch für „den Einstieg“ zu sein, wird das Werk definitiv nicht gerecht. Ein Einsteiger, der die Begriffswelt nicht kennt, sollte sich andere Literatur zum Thema suchen. Optimal ist das Buch geeignet für Umsteiger von früheren Versionen des ITIL-Standards oder um das bereits vorhandene ITIL Wissen schnell in eine gute Struktur zu ordnen. Es fehlen Fallbeispiele aus dem unternehmerischen Alltag und Hinweise auf Werkzeuge und Softwareprogramme zur Umsetzung. Es bleibt, was die Überschrift besagt: ein Überblick.

Fazit: Kompatker Überblick für Umsteiger von früheren Versionen des ITIL-Framework.


Dieses Buch ist vergriffen und wird nicht wieder aufgelegt. In Antiquariaten suchen.


1 Kommentar

  1. Frank Eggert

    Moin Joe,

    Danke für den Blogbeitrag zu unserem Buch. Leider ist das Buch inzwischen vergriffen und wird nicht wieder aufgelegt. Die von Dir aufgeführten kritischen Bemerkungen sind uns ebenfalls bewusst, leider jedoch nicht immer zu vermeiden. Wenn ich versuche ein in sich geschlossenes Framework zu beschreiben muss ich leider an einer Stelle anfangen. Wir haben uns damals entschieden – wie die meisten anderen Autoren zu diesem Thema auch – der Sortierung der ITIL-Kernbücher zu folgen um die Struktur von ITIL@(r) Edition 2011 nachzuvollziehen.
    Auf Hinweise zu Werkzeugen und Software nicht zu verweisen war eine bewusste Entscheidung, da wir als Berater unabhängig sind und es auch bleiben wollen. Unser Unternehmen hat jedoch einige sehr gute Werkzeuge auf Grund von langjährigen erfolgreichen Kooperation mit Partnern im Portfolio, die sorgfältig ausgewählt wurden.

    Interessanter Blog, den ich mir sicher demnächst noch genauer anschauen werde.

    Tschüss Frank Eggert

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.